Sicherheit der Batterien

Die Batterien sind bei Eurabus durch ein mehrstufiges Sicherheitskonzept geschützt.

 

Zum einen verhindert das Batteriemanagementsystem Über- oder Untertemperatur sowie Über- oder Unterspannung schon in der Entstehung. Dadurch können sich intern keine kritischen Situationen für die verbauten Batterien entwickeln.

 

Zum anderen sorgt der Aufbau des Busses dafür, dass eventuelle kritische Situationen (bspw. durch äußere Einflüsse) lokal begrenzt sind und nicht sofort andere Busteile beinträchtigen können. Möglicherweise entstehender Überdruck wird durch Druckventile in den Batterizellen und Membranen sicher aus dem Bus herausgeleitet.

 

Die verbauten Batterien bei Eurabus erfüllen zudem den UN Transport Test 38.3 und ECE R 100 Rev.2:

 

UN Transport Test 38.3

Höhensimulationstest
Thermische Prüfung
Schwingungsprüfung
Schlagtest

Äußere Kurzschlussprüfung
Aufprall-/ Quetschungstest
Erzwungene Entladung
Überladung

ECE R100 Rev. 2

Feuertest
Vibrationstest
Mechanische Prüfung
Quetschungstest

Äußere Kurzschlussprüfung
Interner Temperaturtest
Erzwungene Entladung
Überladung

Thermische Prüfung

Quelle: TÜV Süd